Salzburger Gastlichkeit

Herzlich Willkommen in der Pension Wieser.

Wir begrüßen Sie gerne in unserem Haus und freuen uns, Ihnen einen angenehmen Aufenthalt bieten zu dürfen. Es erwartet Sie eine gemütliche Atmosphäre im familiären Umfeld, dem es an Professionalität nicht fehlt/mangelt. Wir zeigen Ihnen Ihr Zimmer und haben Tipps und Empfehlungen für gute und nahe Küche oder Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Jeden Morgen erwartet Sie ein schmackhaftes Frühstück, liebevoll kreiert vom Chef des Hauses höchstpersönlich, auf Wunsch gerne auch vegetarisch.

Damit Sie gut in den Tag starten können!

start room

bathroom
balkon

Infrastruktur rund um Golling

 

Das Tennengau-Ticket bietet Gästen bei uns die Möglichkeit, gratis und umweltfreundlich die Öffis zu nutzen. :)

Züge vom Bahnhof Golling-Abtenau (8min Fußmarsch von der Pension Wieser) gehen im 15-30min-Takt Richtung Salzburg und Bischofshofen.

Gleichzeitig auch der Bus (Nr. 170) nach Hallein und weiter über Rif und Niederalm direkt in die Altstadt Salzburgs (weiter zu Hbf). Der Bus (Nr. 470) bringt Sie nach Gosau über Abtenau, Voglau und Russbach.

Grundsätzlich finden Sie in Golling alles für den alltäglichen Bedarf in unmittelbarer Nähe. Gleich bei der Auffahrt zur Autobahn befindet sich eine Tankstelle, ein Spar ist 5min von unserem Haus entfernt, direkt auf der anderen Straßenseite des Bahnhofs steht man einem MPreis gegenüber, in unmittelbarer Nähe auch andere diverse Lebensmittelgeschäfte. Viele andere kleine Geschäfte, eine Apotheke, Bank sowie zahlreiche Gasthäuser und Restaurants finden Sie im Markt Golling, der Straße im Ort, wo alles und jede/r zusammenkommt. Hier ist auch das Genießerrestaurant bzw. die Genusswelten des Haubenkochs Andreas Döllerer situiert.

Über uns

 

Wir sind eine Großfamilie. Unser Betrieb wird von Robert und Inge geführt. Mit dabei sind ihre beiden Kinder Irina und Janis, sowie Oma Gerlinde, die uns als Seniorchefin oft unterstützt. Außerdem bewohnen noch 2 liebe Katzen unser Heim. Das läuft mittlerweile seit über 30 Jahren so, davor führten Roberts Eltern den Gastbetrieb.

Das Haus, in dem Robert auch aufgewachsen ist, beherbergt seit ca. 60 Jahren Gäste, von denen einige gerngesehende Stammgäste und Freunde geworden sind.

 

 

 
 
×

Log in